Algemeine Fragen

1Was ist Olivenöl eigentlich?
Wenn Sie ein paar Oliven zerkleinern, erhalten Sie Olivenöl und etwas Wasser. Die Gravität kümmert sich darum - das Öl wird bald nach oben steigen. So einfach ist Olivenöl wirklich. Natürlich steckt noch mehr dahinter, und das ist es was wir jeden Tag auf der ganzen Welt entdecken.
2Wie kann ich wissen ob ein Olivenöl gut ist oder nicht?
Probieren Sie es. Gießen Sie ein wenig in ein kleines Schnapsglas oder auf einen Löffel und schlürfen es. Schließen Sie ihre Augen und schmecken sie es. Wenn Sie ein extra natives Olivenöl schmecken, sollte es "grün" und wie Oliven schmecken. Es könnten auch andere Aromen wie Banane oder Gras zu schmecken sein. Andere Qualitäten werden im Geschmack sehr flach sein, meist wurden sie behandelt um unangenehmen Geschmack zu entfernen. Aber sie sollten keinen schlechten Geschmack aufweisen wie zum Beispiel Karton oder Metall. Manchmal kann man in minderen Qualitäten ganz leicht ähnliche Aromen wahrnehmen weil Ihnen zur Qualitätsverbesserung natives extra zugefügt wurde.
3Warum ist Olivenöl so gesund?
Olivenöl ist bekannt dafür eine der besten Quellen für mono ungesättigte Fettsäuren zu sein, diese Art von Fetten helfen den Cholesterinspiegel im Blut zu verbessern. Die Antioxidantien in Olivenöl haben auch gezeigt, dass sie eine Vielzahl von Krankheiten bekämpfen können.
4Warum können Sorten Olivenöl bitter schmecken?
Wollen Sie wissen wie bitter wirklich schmeckt? Dann versuchen Sie eine Olive, frisch vom Baum gepflückt aus! Oliven sind bitter - und so ist gutes Olivenöl. Bitterkeit, Schärfe und Fruchtigkeit sind alle vorhanden und gut ausgewogen in den besten Olivenölen.
5Was bedeutet „Extra Virgin“?
Erstens wird Olivenöl als "extra vergine, nativ extra o. extra virgin" bezeichnet, wenn es nur durch rein mechanische Verfahren hergestellt wurde. Andere Bezeichnungen wie z.B. "Olivenöl" bedeuten dass das Öl in der Regel durch Chemikalien oder anderen Verfahren raffiniert wurde. Zweitens müssen extra native Öle bestimmte Kriterien erfüllen welche durch Labortests nachgewiesen werden (Säuregrad, Peroxidzahl…). Letztendlich darf ein extra natives Olivenöl keinen negativ Geschmack "Mangel" haben.
6Was ist die richtige Farbe von Oliveöl?
Die Farbe von Olivenöl ist kein Indikator für Qualität, und Sie sollten kein Öl nach der Farbe wählen, weil es grüner oder goldener ist. Olivenöl sollte nach seinem Geschmack gewählt werden - nicht nach seiner Farbe.
7Auf welche Weise lagert man das Öl am besten?
Olivenöl sollte fern von Licht und Wärme gelagert werden, einige der wohl schlechtesten Plätze sind auf einem Fensterbrett, neben dem Ofen oder auf dem Kühlschrank. Stattdessen lagern Sie die ungeöffneten Flaschen in einem dunklen Schrank oder kühlen Keller. Sobald Sie eine Flasche öffnen, sollten Sie es innerhalb von einem oder zwei Monaten verbraucht haben.
8Kann man mit Olivenöl braten?
Ja! Der Rauchpunkt von nativen extra Olivenölen liegt bei 410 Grad Fahrenheit, weit über 250-350 Grad Celsius, somit ist im Allgemeinen alles möglich, sogar Frittieren. Machen Sie gebratene Lebensmittel gesünder mit Olivenöl. Versuchen Sie mal ein Ei in extra nativem Olivenöl gebraten oder machen Sie Pommes Frites und gebratenes Huhn in Olivenöl.
9Wie lange kann man Olivenöl lagern?
Solange es von Wärme und Licht geschützt gelagert wird ist eine ungeöffnete Flasche guter Qualität Olivenöl für bis zu zwei Jahre haltbar, ab dem Zeitpunkt der Abfüllung. Sobald die Flasche geöffnet wird, sollte sie innerhalb von wenigen Monaten verwendet werden.
10Auf welche Weise kann man kochen mit Olivenöl?
Es sei denn, Sie kochen nicht mit sehr hoher Hitze (Hitze höher als die meisten herkömmlichen Backöfen erzeugen) können Sie in Olivenöl alles kochen. Natives Olivenöl extra verliert seinen guten Geschmack, wenn es zu hoch erhitzt wird, so mag es wirtschaftlicher sein eine mindere Qualität zu wählen für die hoch Temperatur Gerichte. Für Gerichte die bei niedriger bis mittlerer Hitze gekocht werden sollten Sie aber auf den wundervollen Geschmack nicht der Wirtschaftlichkeit halber verzichten.
11Was ist besser gefiltert oder ungefiltert?
Ungefiltertes Öl ist trüb bis es sich absetzt hat. Einige halten ungefiltertes Öl für besser wegen des zusätzlichen Geschmacks aus den Fruchtpartikeln. Ungefilterte Olivenöle haben in der Regel eine kürzere Haltbarkeit, so sollte es schneller verbraucht werden. Ob ein Olivenöl gefiltert ist oder nicht sollte nicht Ihrer Wahl bestimmen. Es ist weit weniger wichtig als andere Qualitätsparameter wie Frische und Geschmack zum Beispiel.
Haben Sie die gesuchte Antwort noch nicht gefunden?

Fragen Sie unsere Experten

Wildwuxs Direktimport

Joris Kiestra

Produktentwickler

+31 626 562 356 und +49 584 497 6062


Joris ist Sozialwissenschaftler mit einem Talent Produkte und den Markt zusammenzubringen.

Wildwuxs Manufaktur

Nina Claudia Bönisch

Meister Seifenmacherin

+49 5844 976 069 und +49 1609 525 7251


Nina Claudia ist eine Olivenöl-Expertin und verfügt über mehr als 20 Jahre Erfahrung im Herstellen von Kosmetik aus Olivenöl.